Ab durch die Hecke

Wenn der Hund durchbrennt

 

Gestern hatten wir einen nennen wir es nicht ganz so tollen Spaziergang.
Also für mich war er nicht toll, Madox fand ihn hingegen bestimmt super aufregend.
Denn bis gestern war ich der Meinung der Rückruf würde bei uns zu 100% klappen, jedoch wurde ich eines besseren belehrt.
Als Madox und ich gestern auf unserer Runde waren Trainierten wir erst einmal ein wenig auf dem Weg da im Moment weit und breit niemand war. Nach dem Training fingen wir an zu Spielen ich formte Schneebälle und warf sie ihm, voller Freude lief Madox diesen hinterher und wartete dann schon freudig auf den nächsten Ball.

Dann der schock als ich mich gerade bückte um neuen Schnee in die Hand zu nehmen und mich dann mit einem neuen Schneeball aufrichte war mein Hund weg?!
Schnell suchte ich die Umgebung ab und da mitten im Feld jedoch fast einen Kilometer von mit Entfernt war mein Hund!
und vor ihm? Ein Hase den er jagte.
Aber nicht genug das er über die Felder jagte nein, Madox lief am Ende des Feldes über die Straße
(zum Glück eine 30 Zone) dann einen Berg nach oben und in den Wald.
Mittlerweile war er da bestimmt schon geschätzte drei Kilometer von mir weg, aber wer weiß wie weit er in den Wald lief.
Aber was tut man wenn der Hund durchbrennt? Wie reagiert man?
Wie ich in diesem Moment reagiert habe möchte ich euch in einigen Stichpunkten verraten.

  1. Versuchen nicht in Panik zu geraten. Nicht leicht gesagt aber Panik bringt ihn diesem Moment keinen etwas weder euch noch eurem geliebten Vierbeiner.
  2. Versuchen einen klaren Kopf zu behalten. Malt euch nicht gleich das schlimmste aus was passieren könnte. Denkt ihr zum Beispiel daran wie ein Jäger gerade im Wald ist geratet ihr deswegen bestimmt im Panik.
  3. Nicht einfach dem Hund nachrennen. Also ich bin Madox nicht nachgerannt, zum einem da Madox ja viel schneller ist als ich und zweitens wie solle ich ihn denn im Wald finden?
  4. Versuchen den Hund abzurufen oder wenn ihr es habt euer Abbruchwort verwenden. Klappte bei uns jedoch beides nicht.
  5. Versucht an der Stelle zu bleiben an dem euch der Hund ausgebüxt ist, meist kommen sie nämlich hier hin zurück.
  6. Wenn euer Hund den Weg kennt könnt ihr langsam weiter gehen. Dies habe ich gemacht, erstens ging es in die Richtung in die Madox sowieso gelaufen war und zweitens kennt Madox diese Strecke in und auswendig.
  7. Abwarten. Ja es ist schwer aber jetzt heißt es abwarten das euer Liebling wieder kommt.

Leider kann ich euch kein Zeitlimit setzen ab wann ein Hund wieder kommt.
Sollte mir aber jemals mein Bauchgefühl sagen der kommt nicht wieder würde ich mich zuerst ans Telefon setzen.
Zuerst würde ich Bekannte anrufen die mir helfen können meinen Hund zu finden, dabei sollte einer wieder an der Stelle bleiben bei der es Passiert ist es könne schließlich ja immer noch sein das euer Hund dahin zurück kommt.
Dann geht es auf zur Suche im meinen Fall wäre es in den Wald gegangen.
Sollte es aber auch hier keinen erfolg geben macht euch daran bei Tasso anzugeben das euer Hund verschwunden ist
(Soweit ihr dort angemeldet seid), und verteilt Suchblätter.
Auch hier sollte immer wieder der Ort aufgesucht werden wo euer Hund ausgebrochen ist.

Bei uns lief es zum Glück so ab das Madox nach gefühlten fünf Minuten wieder zurück gekommen ist.
Dazu sei gesagt das weder ihm noch dem Hasen etwas passiert ist.
Natürlich ist dies ein totaler Schock für mich gewesen vor allem da ich wirklich dachte unser Rückruf sitzt.
In diesem Fall war jedoch sein Jagdinstinkt im Vordergrund so das er nichts mehr war genommen hatte.
Für uns heißt das jetzt, das Madox nur noch an der Schleppleine gehen darf,
denn jetzt heißt es für uns wieder Intensives Rückruf Training.
Denn ich möchte weder meinen Hund noch andere gefährden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*