Gassigehen – So findet euer Hund es wieder spannend

Die miDoggy Parade geht in die nächste Runde, Gassigehen – So findet euer Hund es wieder spannend. Aber wie macht man das? Wie macht man sich selbst wieder spannender als alles um einem herum?
Meine Tips und wie ich es anstelle verrate ich euch heute.

Vom der ersten Runde an habe ich schon versucht das Interessanteste der Welt zu sein, mit Quietschender Stimme und komischen Körperverrenkungen fing alles an damit Madox sah ach die ist doch viel Lustiger als die Vögel im Feld.

Doch mit der Zeit wird der Hund älter und auch sein Gehör gerät dadurch in Mitleidenschaft, mit lustigen Gesten und Quietschender Stimme war da nicht mehr viel zu machen, also fing das versteck und fangen Spielen an. Ja ihr habt richtig gelesen, ich spiele „Kinderspiele“ mit meinem Hund. Sobald Madox mal einem Moment unaufmerksam war oder einfach ausgedrückt ich nicht mehr Interessant rannte ich Weg und siehe da Madox war so angetan vom rennendem Frauchen das Madox mit voller Freude hinter her rannte und so spielten wir mitten am Feld fangen. Mit dem Verstecken hält es sich ähnlich in einem unbeobachteten Moment stürzte ich mich hinter einem Baum in eine hohe Wiese so lange Madox mich nicht mehr sieht, auch hier fing Madox sofort an mich zu Suchen und als er mich fand freute ich mich riesig als wäre es das beste der Welt gewesen. Madox lässt mich nach so einem versteck fast nicht mehr aus den Augen ich könnte es ja noch einmal machen.
Auch Madox versucht sich ab und an zu verstecken jedoch wird er immer schnell von mir entdeckt.

Auch habe ich immer Leckerlies dabei, denn was ist interessanter als das Frauchen mit einer Wiener in der Hand? Aber natürlich schmeiße ich nicht einfach damit um mich sondern es wird Geübt, sei es Sitz, Patz oder Fuß denn jeden Platz kann man für das Training nutzen und wenn einem Hund das Training spaß macht sollte man dies auch nutzen. Ab und an verstecke ich auch einige Stücke am Wegrand und lasse Madox suchen versuche allerdings das er diese nur auf Kommando nimmt wenn er sie gefunden hat wegen der Gefahr auch mal auf Giftköder zu stoßen.

Auch sollte man meiner Meinung nach auch neue Wege ausprobieren, denn nicht nur wir Menschen finden es langweilig jeden Tag das selbe zu sehen, nein auch unsere Hunde können sich hierbei langweilen. Hier können die Vierbeiner auch mal reis aus nehmen schließlich kennen sie den Weg schon in und auswendig, oder es geht doch einmal ab durch die Hecke weil sie was tolles neues auf dem auch so bekannten Weg gerochen haben. Deswegen versuche ich so oft es mir klappt auch mal neue Wege zu versuchen. Hier konzentriert sich Madox meistens mehr auf mich da eben alles neu und unentdeckt ist, ob die nur bei uns der fall ist kann ich nicht sagen bestimmt gibt es auch Hunde die bei neuen Wegen so fasziniert von den Gerüchen sind das sie erst recht nicht mehr hören wollen.

Es kann auch schon wunder bewirken einfach das Lieblingsspielzeug mitzunehmen, sei es ein Ball oder ein Stofftier damit kann man auch Super auf einem Feldweg spielen. Bei uns klappt dies leider nicht da sich Madox nicht wirklich für Spielzeug ausserhalb des Gartens Interessiert.

Es ist wichtig Spannend für den Hund zu bleiben schließlich hängt viel davon ab. Warum sollte euer Hund den auch auf den Rückruf reagieren wenn er euch für total Langweilig hält? Aber nicht nur beim Rückruf ist es in meinem Augen wichtig sondern auch im ganzen Alltag. Sei es wenn man in der Stadt unterwegs ist oder nur zusammen beim Essen ist. Solange der Hund einem nicht Spannend findet wird alles um einen herum viel Interessanter sein und in manch einer Situation kann dies echt nicht hilfreich sein.

Ich hoffe mit einigen meiner Tips kann ich euch im Alltag weiterhelfen und euren nächsten Spaziergang wieder etwas angenehmer gestallten.

2 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*