Wir sind zurück

Wir sind wieder da 🙂

So schnell kann eine Woche vergehen und vom Meer geht es direkt zurück in den Alltag. Mit einem lachendem und einem weinendem Auge bin ich aus dem Urlaub zurück gefahren denn schließlich sehe ich meinen Lieblings Vierbeiner wieder. Die Freude war zum Glück auf beiden Seiten und so wurde ich überschwänglich von Madox begrüßt.

Lange haben wir uns auf diese eine Woche Urlaub vorbereitet, Wochen zuvor war Madox fast jeden Tag bei seiner „Pflege Familie“ zuerst war ich immer mit dabei und am Ende war er immer einige Stunden alleine dort damit er begreift ich komme wieder. Alles lief gut die Leute kannten Madox schließlich Trainieren diese auch mit uns, das heißt Madox hört auch auf sie und es Stand nichts mehr im Weg, dachte ich.

Die erste Nacht in Italien war vorüber und das erste Telefonat stand an, ich malte mir aus wie mir erzählt wird wie brav Madox ist aber weit gefehlt. Die ganze Nacht wurde im Garten bei Madox verbracht da dieser es sich zur Aufgabe gemacht hatte aus dem Zwinger auszubrechen, nicht genug das er sich erst durch Stäbe in einem abstand von 15cm quetschte nein er Kletterte sogar noch  über den Zaun des Zwingers ca. 1,80 Hoch. Am nächsten Tag wurde dieser erhöht aber auch das schreckte meinen kleinen nicht am und sofort wurde sich wieder daran gemacht das Hindernis zu umgehen, auch eine schräge am Ende hielt ihn nicht auf, durch den letzten spalt quetschte sich der Heer und lief dann einfach auf dem Zaun umher ehe er in die „Freiheit“ sprang.

Seine liebe zu Hasen hat er leider in der Woche nicht entdeckt dafür durfte er den leeren Hasenkäfig erkundigen.

Auch bei der Gartenarbeit war Madox eine große Hilfe, sei es beim aus Grasen oder bei der Überprüfung ob die Brombeeren schon reif sind Madox war immer in der ersten Reihe mit dabei und nach getaner Arbeit gab es eine Portion Eis.

Ich weiß ja nicht wer mehr Entspannung in dieser Woche hatte ich oder Madox? Auf jeden Fall bin ich froh ihn wieder bei mit zu haben und jetzt mache ich mich doch gleich mal daran Madox seine Flausen aus den Kopf zu treiben.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*